Grünes Thai Curry (แกงเขียวหวาน)

Würzig, cremig und aromatisch: Grünes Thai Curry ist zweifellos eines der beliebtesten Gerichte in thailändischen Restaurants – überall auf der Welt.

Bei diesem Rezeptvorschlag verwenden wir Hühnchenfleisch. Du kannst dein grünes Thai Curry aber auch problemlos mit Schweinefleisch, Garnelen, Rindfleisch, Tofu oder deinem Lieblings-Protein zubereiten! Serviert wird es dann wahlweise mit Jasmin-Reis oder Reisnudeln.

ZUTATEN

  • 300 g Hähnchenbrustfilet
  • 3 EL Grünes Thai Curry
  • 2-3 EL Speiseöl (z.B. Sonnenblumenöl, Kokosnussöl)
  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 EL Fischsauce
  • 1-2 TL Zucker
  • 300 g Thai Aubergine
  • 1 rote Peperoni

Und von echt  thai:

ZUBEREITUNG

  1. Das Fleisch in Würfel schneiden und die Thai Auberginen vierteln.
  2. Das Öl im in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen, die Currypaste darin unter Rühren 2-3 Min anbraten, bis sie duftet.  
  3. Anschließend nach und nach die Kokosmilch hinzugeben und unter Rühren zum Kochen bringen, bis sie einen öligen Schimmer bekommt.
  4. Hühnerfleisch, Thai Auberginen und Kaffir-Limettenblätter beigeben und kurz köcheln lassen.
  5. Mit Fischsauce und Zucker abschmecken. 1-2 Min ziehen lassen.
  6. Das süße Thai Basilikum über das Curry streuen und 1-2 Min. einkochen lassen.
  7. Mit roten Peperoni dekorieren und servieren.

Austausch-Tipp
Anstelle der Thai Auberginen kannst du auch grüne Bohnen oder Bambussprossen verwenden.